TV-Digital Reisen by Panatlantic Reiseshop Leserreisen
Mittelalterliche Perlen und Nostalgie im Elsass und in den Vogesen
Mittelalterliche Perlen und Nostalgie im Elsass und in den Vogesen
Ihre
Reise ab
1.985 € pro Person
Mittelalterliche Perlen und Nostalgie im Elsass und in den Vogesen
  • 6 Tage
  • Verpflegung: lt. Programm

Begleitete 6-tägige First-Class-Reise

Kleine Gruppe

Urlaub von Anfang an – Gepäcktransfer Zuhause – Hotel – Zuhause

Individuelle Bahnanreise 1. Klasse ab/bis jedem deutschen Bahnhof

Zentral gelegenes Wohlfühl-Hotel (4****Superior) in Mulhouse

Hochwertige Halbpension inkl. regionaler Spezialitätenessen

 Programm für Eisenbahn-/Nostalgie-Freunde und Genießer

Ständige DEE-Reiseleitung ab/bis Freiburg


Reisetermin: 11. – 16.09.2024

Von Mulhouse nach Colmar, Basel und zu Eisenbahn- und Automuseen

 

Gleich gegenüber vom Schwarzwald liegen in Frankreich die Vogesen und das Elsass. Entdecken Sie mit uns die vielfältigen Schönheiten einer zauberhaften Region, die auf eine sehr wechselhafte deutsch-französische Geschichte zurückblicken kann. Unser Ziel Mulhouse – früher Mülhausen – liegt nicht weit vom Dreiländereck mit Deutschland und der Schweiz und inmitten dieser faszinierenden Kulturlandschaft mit malerischen mittelalterlichen Fachwerkstädtchen, den hoch aufragenden Vogesen und der idyllischen Rheinebene mit endlos aneinandergereihten Weinstöcken. In den kulturellen Perlen Mulhouse, Colmar und Basel befinden sich einzigartige Museen mit faszinierenden Ausstellungen. Das außergewöhnliche Kunstmuseum „Tinguely“ in Basel, der weltberühmte „Isenheimer Altar“ in Colmar sowie das bedeutende Eisenbahnmuseum „Cité du Train“. Nostalgie pur versprechen das „Schlumpf-Automuseum“ in Mulhouse, die Bimmelbahn-Fahrt mit der Dollertalbahn und die Busfahrt in einem Oldtimer-Bus. Dazu genießen wir die gehobene Kulinarik der sprichwörtlich guten Elsässer Küche, Degustationen köstlicher Weine und Schokoladen sowie die architektonischen Meisterwerke „Haute Koenigsbourg“, in der Altstadt von Colmar und in den pittoresken Weindörfer entlang der Elsässer Weinstraße. Das prestigeträchtige „Hotel du Parc“ mit der Eleganz des Art Déco erwartet uns in der Nähe der Altstadt und des Bahnhofs von Mulhouse und ist ein idealer Ausgangspunkt für unsere vielfältigen Ausflüge.

 

Höhepunkte:

  • Mulhouse – das „französische Manchester“ mit einer pulsierenden Altstadt

  • Besuch des größten Eisenbahnmuseums Europas „Citè du Train“

  • Die Elsässer Weinstraße mit romantischen Weindörfern

  • Kulinarik pur: Weinprobe und Gugelhupf

  • Chateau Haute Koenigsburg – preußisches Erbe 757 m hoch über der Rheinebene

  • Basel – pulsierende Schweizer Metropole mit alemannischer Altstadt

  • Foundation Tinguely – faszinierende kinetische Kunst aus Metall

  • Romantik, Kunst und Mittelalter pur: Fachwerk in Colmar und der Isenheimer Altar

  • Nostalgisches Erlebnis im Oldtimer Bus und Bimmelbahn-Romantik mit der Dollertalbahn

  • Besuch des größten Automobilmuseums der Welt! Bugatti, Rolls-Royce, Mercedes erwarten uns.

 

Unser Wohlfühl-Hotel: Hotel Du Parc, Mulhouse (4****Superior)

Das prestigeträchtige Hotel du Parc wurde getreu dem Motto der „goldenen Zwanziger“, aber gleichzeitig auch zu 100% den Ansprüchen der Grand Hotellerie gerecht werdend, im Jahre 1988 wiedereröffnet. Es blickt auf eine historische Vergangenheit zurück, die mit dem nationalen Automobilmuseum und seinen Gründern, der Familie SCHLUMPF, verbunden ist. Das Hotel gilt im Elsass als Referenz für Luxushotels, in denen sich Berühmtheiten aus aller Welt des Theaters, der Musik und der Geschäftswelt getroffen haben. Charlie’s Bar & Restaurant bietet einen eleganten und stilvollen Rahmen. Der Küchenchef verwöhnt uns mit einer kreativen Küche, die Tradition und Moderne in einer Atmosphäre verbindet, die an das Art-Deco der 1920er Jahre erinnert. In Charlie’s Bar können wir eine Auswahl an raffinierten und köstlichen Cocktails entdecken! Alle Zimmer sind stilvoll im Art Déco-Stil eingerichtet und verfügen ein Badezimmer in weißem griechischem Marmor. Zu den Ausstattungen gehören eine Kapsel-Kaffeemaschine sowie ein Safe. Die von uns gebuchten höherwertigeren Superior-Doppelzimmer sind mindestens 17 qm groß. Die Einzelzimmer (Grandlit) sind 15 qm groß. Gegen Aufpreis können die größeren Deluxe-Twin- (20 qm) oder Queen-Deluxe-Zimmer (22 qm) gebucht werden.

Zitat Reiseleiter: „Das Elsass bietet vielfältigen Eindrücke und eine Fülle an Besonderheiten. Mittelalterliche Weindörfer wie Postkarten-Motive, eine kulinarische Vielfalt auf hohem Niveau, die in ganz Frankreich geschätzt wird und eine vielfältige Museums- und Kulturlandschaft. Gern nehme ich Sie mit in das Land der Romantik und der herrlichen Weine.“ Ihr Heiko Eickenroth



Ihr Reiseverlauf

1. Tag, 11.09.2024: Anreise mit den Zügen der Deutschen Bahn nach Basel und weiter nach Mulhouse

Wir reisen individuell mit den ICE-Zügen der Deutschen Bahn – komfortabel in der 1. Klasse und ganz bequem ohne Gepäck - nach Basel SBB. Die Ankunft ist für ca. 15:00 Uhr vorgesehen. Mit einem Zug der französischen Staatsbahn SNCF fahren wir in weniger als 1 Stunde nach Mulhouse. Hier wartet nach dem Bezug der Zimmer ein kulinarischer Höhepunkt auf uns. „Wir bitten zu Tisch, es ist serviert“. In elegant-stilvollem Rahmen verwöhnt uns der Küchenchef mit seinem kreativen Küchenteam mit Elsässer Köstlichkeiten. (A)

 

2. Tag, 12.09.2024: Mulhouse – die Stadt, die es zu entdecken gilt 

Nach dem ausgiebigen Frühstück erkunden wir Mulhouse mit einer 2-stündigen Stadtführung. Die Stadt schöpft seinen ganzen Reichtum aus seiner einzigartigen industriellen Tradition! Als „französisches Manchester“ überzeugt die Stadt mit einer sehenswerten Altstadt und einer reichen Geschichte heute mit ihrer Kreativität und Innovationskraft. Zeit für einen individuellen Bummel und einem Imbiss in einer typischen Brasserie. Die „Cité du Train“ erwartet uns. In Europas größtem Eisenbahnmuseum entdecken wir die Faszination der Eisenbahn und weltberühmte Züge, die zu Legenden wurden. Am Abend genießen wir in einem traditionsreichen Restaurant in der Innenstadt unser gemeinsames Abendessen. (F, I, A)

 

3. Tag, 13.09.2024: Die Weinstraße entlang nach Ribeauville und Chateau Haute Koenigsbourg

Wir fahren mit dem Bus auf der Weinstraße in den „Ferienort im Grünen“. Vorbei an zauberhaften Weinanbauflächen, die zum Teil bereits seit dem Mittelalter bestehen, gelangen wir nach Ribeauville. Der reizvolle Ort wird von drei Schlössern der Herren von Ribeaupierre majestätisch überragt. Plätze mit Blumen geschmückt und zahlreiche Brunnen prägen die malerische Stadt. Ein traditionelles 3-Gang-Menü nach Elsässer Art ist vorbereitet bevor der Bus uns auf dem Rückweg zu der imposantesten und faszinierendsten Festung Europas, der „Hochkönigsburg“, bringt. Das preußische Erbe aus wilhelminischer Zeit ist auf 757 m Höhe gelegen und die Mauern aus rosa Vogesen-Sandstein bereits aus 10 bis 20 km Entfernung zu sehen. Vom Turm aus liegt uns die elsässische Tiefebene zu Füßen, ein faszinierender Blick in eine zauberhafte Landschaft. Ein Guide wird uns erläutern, warum das historische Gebäude so gut erhalten ist. Dies ist nicht zuletzt dem deutschen Kaiser Wilhelm II. zu verdanken. Mehr erfahren wir bei der Führung durch die geschichtsträchtige Burg. Eine Weinprobe mit luftig leckerem Elsässer Gugelhupf ist jetzt genau das Richtige. Wer möchte, kann den Abend kulturell mit Theater oder Musik ausklingen lassen. (F, M)

 

4. Tag, 14.09.2024: Basel mit Kunst, Kultur und Architektur

Gleich nach dem Frühstück beginnt der Tagesausflug in die pulsierende, lebendige und vielseitige Stadt Basel. Per Bahn gelangen wir nach Basel SBB. In der Schweizer Metropole gibt es viel zu entdecken. Basel blickt auf eine mehr als 2000-jährige Geschichte zurück. Und sie ist noch heute stets präsent. Denn sie lebt spürbar und im spannenden Kontrast zur Moderne in allen Ecken und Winkeln der Stadt weiter. Auf unserem Rundgang durch Basel werden wir feststellen, dass die eher ungewöhnliche Kombination von alt und neu zwar für Spannung sorgt, das Stadtbild in sich aber dennoch harmonisch ist. Das Wahrzeichen der mittelalterlichen Altstadt ist einer der Höhepunkte: Das Rathaus mit seiner roten Sandsteinfassade. Sehenswert sind vor allem das 800 Jahre alte Basler Münster, in romanischem und gotischem Stil erbaut, die Pfalz hinter dem Münster, mit ihrer einzigartigen Aussicht auf die Mittlere Brücke und das gegenüberliegende Kleinbasel. Nach der Stadtführung genießen wir im Kunstmuseum Tinguely die kinetischen Kunstwerke des Künstlers Jean Tinguely. Ein Tag mit zahlreichen imposanten Eindrücken neigt sich dem Ende und der Chefkoch im Hotel du Parc erwartet uns mit kulinarischen Köstlichkeiten. (F, A)

 

5. Tag, 15.09.2024: Nostalgisch nach Colmar, per Zug und zu Oldtimern

Nach dem Frühstück erwartet uns ein Oldtimer-Bus, der diesen Ausflugstag zu einem außergewöhnlichen Tag werden lässt. Wir fahren ins romantische Colmar. Wir lassen uns von der Atmosphäre dieser hübschen Stadt begeistern. Mit ihren traditionellen Häusern, ihren Kanälen, ihren blumengeschmückten Gassen und ihren erlesenen Weinen vereint Colmar alles, was das malerische Elsass ausmacht. Eingebettet in die Weinberge, hat die Stadt es verstanden, sich ihre Lebensart zu bewahren. Wir erleben einen spannenden Rundgang durch über tausend Jahre europäische Geschichte und ein reiches Kulturerbe. Der Isenheimer Altar im Unterlinden Museum ist ein Meisterwerk der Spätgotik, das seine Berühmtheit zwei deutschen Meistern des 16. Jahrhunderts verdankt. Nach einer kleinen Kaffee-Pause steht der historische Museumszug der Dollertalbahn schon dampfend zur Abfahrt bereit. Mit dem kaum bekannten Museumsjuwel zuckeln wir fauchend und zischend durch die idyllische elsässische Landschaft. Danach wechseln wir in die Welt der Automobile. Für Liebhaber schöner Autos gehört das Schlumpf Automuseum zu den Aushängeschildern. Die einzigartige Sammlung des ehemaligen Schlumpf-Museums macht es zum renommiertesten Automobilmuseum der Welt! Nach einem fulminanten Zutritt warten die Stars des Museums: ikonische und äußerst seltene Bugatti Royale, der Bugatti Veyron mit seinem atemberaubenden Geschwindigkeitsrekord und eine Vielzahl anderer schöner Automobile! Zurück im Hotel freuen wir uns auf den Abschluss-Abend mit einem köstlichen Abschluss-Abendessen. (F, I, A)

 

6. Tag, 16.09.2024: Auch diese First-Class-Reise hat ein Ende – auf Wiedersehen

Nach dem Frühstück erfolgt die Gepäckabgabe für den Transport nach Hause und der Transfer zum Bahnhof. Wir reisen individuell zurück mit den Zügen der Deutschen Bahn in der 1. Klasse. (F)

 

(F = Frühstück, I = Imbiss, A = Abendessen)

Leistungen -

Mittelalterliche Perlen und Nostalgie im Elsass und in den Vogesen

Inklusivleistungen

  • Bahnfahrt 1. Klasse ab/bis jedem deutschen Bahnhof inkl. Platzreservierungen 

  •  5 Übernachtungen im 4-Sterne-Hotel Du Parc in Mulhouse in der gebuchten Zimmerkategorie

  • Gepäcktransfer Zuhause – Hotel – Zuhause

  • Halbpension während der gesamten Reise

  • Spezialitäten-Essen im Rahmen der HP

  • Ein regionaler Mittagsimbiss

  • Alle Ausflüge wie beschrieben

  • Stadtführungen mit örtlichen Fremdenführern

  • DEE-Reiseleitung ab/bis Freiburg

 

Unbeschwert und sorgloses Reisen/Gepäcktransfer

Für die unbeschwerte, bequeme und sorglose Anreise per Bahn organisieren wir einen zuverlässigen Gepäcktransfer von Ihrem Zuhause direkt ins Hotel und wieder zurück zu Ihnen nach Hause. Das Gepäck wird 2 Werktage vor Abreise bei Ihnen Zuhause abgeholt und wird in der Regel am nächsten Werktag nach der Abreise wieder zugestellt.


Preise

Reisetermin: 11. – 16.09.2024

 

Reisepreise pro Person in €

Arrangement im Doppelzimmer                           1.985,00                                 

Einzelzimmerzuschlag                                             465,00                                 

Aufpreis Queen-Superior-Zimmer (pro Zimmer)     825,00                                 

Aufpreis Queen-Deluxe-Zimmer (pro Zimmer)       955,00                     

 

Vorvertragliche Informationen:

Programmänderungen vorbehalten.

Teilnehmerzahlen:               mindestens 15, max. 25

 

Veranstalter: FITT Tours, Düsseldorf; Organisator: Die Eisenbahn Erlebnisreise Arnold Kühn, Düsseldorf; gemäß AGB kann diese Reise bis 30 Tage vor Abreise wegen Nichterreichen der Teilnehmerzahl abgesagt werden. Nach Buchung ist eine Anzahlung von 20 % fällig. Der Restbetrag ist bis 30 Tage vor Abreise zu bezahlen. Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskosten-Versicherung. Für die Reise ist ein gültiger Personalausweis oder Reisepass notwendig.

 

Ihre Anreisemöglichkeiten: Sie reisen tagsüber individuell mit den Zügen der Deutschen Bahn in der 1. Klasse nach Basel SBB (bis 15 Uhr) und nach dem Treffen mit der Reiseleitung weiter nach Mulhouse. Die Rückfahrt von Mulhouse erfolgt per Bus nach Freiburg und von dort zurück zu Ihren Heimatbahnhöfen. Der Bahnhof Basel SBB (Hauptbahnhof) wird mindestens einmal stündlich von ICE-Zügen aus Deutschland erreicht. Es bestehen durchgehende ICE-Linien aus Hamburg, Berlin und dem Rhein-Ruhrgebiet, die gute Anschluss-Verbindungen aus allen anderen Regionen haben. Das gleiche gilt für die Rückfahrt von Freiburg. Wir beraten Sie gerne zu den besten Reiseverbindungen und organisieren für Sie eine entspannte Anreise aus Ihrem Heimatort. Auf Wunsch auch per Flug nach/von Basel.

Reise anfragen